Download e-book for kindle: The Love of Objects: Aspects of Contemporary Sculpture by Alexandra Schantl (auth.), Alexandra Schantl (eds.)

By Alexandra Schantl (auth.), Alexandra Schantl (eds.)

ISBN-10: 3211732195

ISBN-13: 9783211732199

ISBN-10: 3211774335

ISBN-13: 9783211774335

Show description

Read Online or Download The Love of Objects: Aspects of Contemporary Sculpture PDF

Similar contemporary books

Download PDF by Jewels Of The Quill, Karen Wiesner, Carrie S. Masek, Jane: Small Gifts, A Jewels of the Quill Christmas Anthology

SIX JEWELS OF THE QUILL AUTHORS supply interesting vacation stories-each that includes a present, in all likelihood small, yet directly from the guts!

Kiss And Dwell (Harlequin Blaze) - download pdf or read online

Monique Vicknair has a mystery -- she's a medium, devoted to assisting spirits go to the opposite part. regrettably, she's been so busy, she hasn't handled her personal earthly wishes. And it has been a protracted, very long time. So while she meets lately deceased-but oh-so-sexy-Ryan Chappelle, she's greater than prepared for a fling.

Additional resources for The Love of Objects: Aspects of Contemporary Sculpture

Example text

Autor(inn)en aufs Engste verbunden, weshalb sie zu Recht als Werke bezeichnet werden. In einer Welt, in der die Dinge und Wesen nicht durch Geburtsbeziehungen einander unentbehrlich sind, klafft dort, wo die Herkunft eingetragen werden müsste, ein Verschwiegenes, das durch einen Produktionsmechanismus oder durch ein „Gütesiegel“ (di origine controllata, made in …) vertreten wird. Die Entfremdung ist daher nicht nur ein Strukturproblem, das aus dem Ausschluss des Arbeiters vom Besitz der Produktionsmittel folgt, sondern ein mit einem weiteren Ausschluss zusammenhängender Befund, dem der Enteignung der Geburt.

Der dreidimensionale Bezug gehört zum Medium Video nicht nur wegen seiner üb-  lichen Anwendung und Präsentationsform in apparativer Akkumulation von Aufnahme- und Abspielgeräten13 , sondern ist auch inhärenter Teil seiner Medienspezifik.

2 Siehe etwa die Aussagen des Leiters des Stedelijk Museum in Amsterdam, Edy de Wilde, in der Einleitung zum Katalog „The Luminous Image“ (1984), wonach Museen dem Medium Video kontinuierlich Beachtung geschenkt hätten, allerdings nicht weil es selbst künstlerisch von Bedeutung gewesen wäre, sondern weil zahlreiche wichtige Künstler sich damit beschäftigt hätten. Vgl. ), The Luminous Image/Het Lumineuze Beeld, Katalog des Stedelijk Museum, Amsterdam 1984, S. 5. ›3 Das Spezifische des „Videobildes“ erklärt auch die Zwischenstellung des „Mediums“ Video: Für die Bestimmung seiner Eigenschaften ist der Prozess seiner Herstellung in einem elektromagnetischen Aufzeichnungsverfahren zentral.

Download PDF sample

The Love of Objects: Aspects of Contemporary Sculpture by Alexandra Schantl (auth.), Alexandra Schantl (eds.)


by Donald
4.4

Rated 4.57 of 5 – based on 12 votes

About admin