Fortschritte der Chemischen Forschung - download pdf or read online

Read Online or Download Fortschritte der Chemischen Forschung PDF

Similar chemistry books

Read e-book online Inorganic Reactions and Methods: The Formation of Bonds to PDF

For the 1st time the self-discipline of recent inorganic chemistry has been systematized in line with a plan built by means of a council of editorial advisors and specialists, between them 3 Nobel laureates (E. O. Fischer, H. Taube and G. Wilkinson). instead of generating a suite of unrelated evaluation articles, the sequence creates a framework which displays the artistic power of this medical self-discipline.

Extra info for Fortschritte der Chemischen Forschung

Example text

N a t u r e 164, t087 bis t088 (1949). 4. BENNETT, A . H . , H. OSTZRBERG, H. JUPmK and O . W . RICHARDS: Phase microscopy, principples and aplications. New York and London t 9 5 t . 5. : A transmission-type interferometer microscope. Nature 164, 229 (1949). 6. , and G. :NoMARSKI: Dispositif 5. contraste de phase ind6pendant du microscope et utilisant une lame de phase g absorption variable. C. R. hebd. S6ances Acad. Sci. 230, t050---105t (1950). 7. - - Le Contraste des Phase en Optique et en Microscopie.

20 angegeben ist. So erscheinen die Konzentrationsberge in der Abb. 19 wie einseitig beleuchtet und zeigen dadurch die Richtung des dunkel groBr~iumigen Konzentrationsgradienten an. Die helle Seite befindet sich auf der Seite h6herer Konzentration. Auf dieser Beobachtung l~il3t sich eine MeOr/skoard/na~e thode zur Messung groBAbb. 20. Konzentrationsverlauf und qualitativ auch Brechungsr~umiger Konzentrations- indexverlauf in der Umgebung eines Konzentrationsberges bei allgemeinem KonzentrationsgefMle.

Die Halogenide sind alle ionisiert und von salzartige m Charakter. Dies gilt auch flit die Oxyde und Sulfide, doch mit einigen wichfigen Ausnahmen, die unten behandelt werden. Phosphor und Silizium mit ihrem groBen Atomradius k6nnen nur mit den Metallen mit grol3em Atomradius Verbindungen 4~ ROLAND KIESSLING: von metallischem Charakter bilden. Die Siliziumatome haben auch eine starke Tendenz Silizium--Silizium-Bindungen zu bilden; Silizium ~hnelt darin weitgehend Bor. Wie oben gesagt wurde, kennt man auch einige Oxyde und Sulfide mit metallischem Charakter.

Download PDF sample

Fortschritte der Chemischen Forschung by N/A


by Daniel
4.3

Rated 4.12 of 5 – based on 33 votes

About admin