Ethnowissen: Soziologische Beiträge zu ethnischer by Dr. Marion Müller, Dr. Dariuš Zifonun (auth.), Dr. Marion PDF

By Dr. Marion Müller, Dr. Dariuš Zifonun (auth.), Dr. Marion Müller, Dr. Dariuš Zifonun (eds.)

ISBN-10: 3531162268

ISBN-13: 9783531162263

ISBN-10: 3531924494

ISBN-13: 9783531924496

Ethnizität und Migration gehören mittlerweile zu den Grundthemen der Soziologie. Vor dem Hintergrund einer genuin wissenssoziologischen Perspektive diskutieren die Autorinnen und Autoren des Bandes die Verbreitung von Ethnizität als soziologisches Konzept sowie dessen Verwendungsmöglichkeiten im Kontext von Migration. Dabei wird Ethnizität als gleichermaßen soziales wie kognitives Phänomen begriffen, als prinzipiell kontingentes Beobachtungs- und Deutungsmuster der sozialen Welt. Folglich bezeichnet Ethnowissen die Gesamtheit der gesellschaftlichen Kommunikationsprozesse und kollektiven Wissensbestände, die für die Herstellung und Deutung ethnischer Differenzierungen verwendet werden. Neben deutschsprachigen Originalbeiträgen präsentiert der Band wichtige Texte der amerikanischen Diskussion erstmals in deutscher Übersetzung.

Show description

Read Online or Download Ethnowissen: Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration PDF

Best german_11 books

Download PDF by Barbara Pusch (auth.), Barbara Pusch (eds.): Transnationale Migration am Beispiel Deutschland und Türkei

Anlässlich des 50. Jahrestages des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erfuhr die deutsch-türkische Migration im Jahr 2011 auf gesellschaftlicher, politischer und wissenschaftlicher Ebene besonders große Aufmerksamkeit. Im Zuge der Diskussion wurde in der Regel aber übersehen, dass die deutsch-türkische Migrationsgeschichte einerseits weit über 50 Jahre hinausgeht und dass sich die Dynamik der deutsch-türkischen Migration andererseits in den letzten 50 Jahren enorm verändert hat.

Ulrike Eichinger's Zwischen Anpassung und Ausstieg: Perspektiven von PDF

Der neoliberal inspirierte Strukturwandel des Sozialstaats in Deutschland bedeutet für die Beschäftigten in der Sozialen Arbeit grundsätzlich neue Rahmenbedingungen. Ulrike Eichinger rekonstruiert den (trans-)nationalen Entwicklungsprozess des Wandels und die zentralen Herausforderungen aus Sicht von PraktikerInnen auf foundation qualitativ-empirischer Daten.

Download PDF by Ulrich B. Hankemeier, Franz H. Krizanits, Karin Schüle-Hein: Tumorschmerztherapie

Anspruch auf Lebensqualität. .. .. .. hat jeder Tumorpatient. Dabei ist er auf eine gezielte und effektive Schmerztherapie angewiesen, die ihm jeder Arzt zukommen lassen sollte. Die three. Auflage des bewährten Lehrbuches Tumorschmerztherapie bietet dem Leser alle notwendigen Grundlagen dafür: - Entstehung, Lokalisation und Projektion des Schmerzes - Pharmakologische, radiologische, anästhesiologische und psychologische Therapieverfahren sowie operative Möglichkeiten - Rechtliche, ethische, soziale und seelsorgerische Aspekte.

Get HNO Praxis heute PDF

Die jährlich erscheinende Reihe HNO-Praxis heute bietet praxisbezogene fortress- und Weiterbildung speziell für den niedergelassenen Arzt und den Klinikassistenten. Die Themen werden so gewählt, daß in regelmäßigem Turnus alle für die HNO-Praxis wichtigen Bereiche je nach Aktualität abgehandelt werden. Die zweifarbige Gestaltung sowie ein intestine strukturiertes Innenlayout ermöglichen dem Leser ein schnelles Erfassen der Inhalte.

Extra info for Ethnowissen: Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration

Example text

Den Begriff ‚Rasse‘ nicht mehr verwenden zu wollen, erweckt deshalb bei Afroamerikanern hin und wieder den Eindruck, die Besonderheit des ‚Afroamerikanisch-Seins‘ nicht anerkennen zu wollen. Wissenschaftlich und auch politisch wäre hier anzumerken, dass eine afroamerikanische ‚Ethnizität‘ nicht vom Konzept ‚Rasse‘ abhängig ist. Bestes Beispiel hierfür ist sicherlich die Redefinition der jüdischen Gemeinde in den USA als ‚ethnische Gruppe‘. Diese Gruppe hat es historisch geschafft, nicht mehr als ‚Rasse‘ definiert zu werden, sondern als integrierter Bestandteil der 56ȱȱ ȱ Mathias Bös US-amerikanischen Gesellschaft.

275-293 Jenkins, Richard (1994): Rethinking Ethnicity: Identity, Categorization and Power. In: Ethnic and Racial Studies. Jg. 17, H. 2, S. ) (1994): Nationalstaat und Ethnizität. Frankfurt a. M. Lentz, Carola (1994): „They Must Be Dagaba First and Any Other Thing Second…“ The Colonial and Post-Colonial Creation of Ethnic Identities in North-West Ghana. In: African Studies 53, S. 57-91. Wissenssoziologische Perspektiven auf ethnische Differenzierung und Migration 33 Moerman, Michael (1974): Accomplishing Ethnicity.

In einer globaleren Sichtweise rückten Schübe der Dekolonialisierung ‚ethnische‘ Unterschiede auch in Bezug auf weltweite Ungleichheit wieder in die soziologische Betrachtung (vgl. van den Berghe 1967). Im Anschluss an Myrdals integrationistisch gedachtes Modell der US-amerikanischen Gesellschaft, stellten Afroamerikaner eine Anomalie dar, da sie nicht wie die anderen Einwanderergruppen assimiliert wurden. In den 1960er Jahren wandelte sich das Bild: Kulturelle Unterschiede wurden zunehmend auch innerhalb einer Gesellschaft nicht nur als ertragbar, sondern auch als erwünscht angesehen (vgl.

Download PDF sample

Ethnowissen: Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration by Dr. Marion Müller, Dr. Dariuš Zifonun (auth.), Dr. Marion Müller, Dr. Dariuš Zifonun (eds.)


by Daniel
4.3

Rated 4.03 of 5 – based on 49 votes

About admin