Sandra Lieske's Das Image von Journalisten: Eine qualitative Untersuchung PDF

By Sandra Lieske

ISBN-10: 353190888X

ISBN-13: 9783531908885

ISBN-10: 3835070134

ISBN-13: 9783835070134

Journalisten landen bei Berufsrankings traditionell auf einem der hinteren Plätze. Andererseits gilt die career, vor allem bei Jüngeren, als „Traumberuf“. Diese Beobachtung verweist auf einen Widerspruch im photo von Journalisten. Wie sich das Bild des journalistischen Berufsstands bei deutschen Rezipienten tatsächlich gestaltet, untersucht Sandra Lieske auf qualitativem Wege. Sie stößt dabei auf zwei dominierende Typen: den Journalisten der „seriösen“ Presse einerseits sowie den „unseriösen“ und meist mit den Boulevardmedien assoziierten Medienakteur andererseits.

Show description

Read Online or Download Das Image von Journalisten: Eine qualitative Untersuchung PDF

Best german_11 books

Barbara Pusch (auth.), Barbara Pusch (eds.)'s Transnationale Migration am Beispiel Deutschland und Türkei PDF

Anlässlich des 50. Jahrestages des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erfuhr die deutsch-türkische Migration im Jahr 2011 auf gesellschaftlicher, politischer und wissenschaftlicher Ebene besonders große Aufmerksamkeit. Im Zuge der Diskussion wurde in der Regel aber übersehen, dass die deutsch-türkische Migrationsgeschichte einerseits weit über 50 Jahre hinausgeht und dass sich die Dynamik der deutsch-türkischen Migration andererseits in den letzten 50 Jahren enorm verändert hat.

Read e-book online Zwischen Anpassung und Ausstieg: Perspektiven von PDF

Der neoliberal inspirierte Strukturwandel des Sozialstaats in Deutschland bedeutet für die Beschäftigten in der Sozialen Arbeit grundsätzlich neue Rahmenbedingungen. Ulrike Eichinger rekonstruiert den (trans-)nationalen Entwicklungsprozess des Wandels und die zentralen Herausforderungen aus Sicht von PraktikerInnen auf foundation qualitativ-empirischer Daten.

Download e-book for kindle: Tumorschmerztherapie by Ulrich B. Hankemeier, Franz H. Krizanits, Karin Schüle-Hein

Anspruch auf Lebensqualität. .. .. .. hat jeder Tumorpatient. Dabei ist er auf eine gezielte und effektive Schmerztherapie angewiesen, die ihm jeder Arzt zukommen lassen sollte. Die three. Auflage des bewährten Lehrbuches Tumorschmerztherapie bietet dem Leser alle notwendigen Grundlagen dafür: - Entstehung, Lokalisation und Projektion des Schmerzes - Pharmakologische, radiologische, anästhesiologische und psychologische Therapieverfahren sowie operative Möglichkeiten - Rechtliche, ethische, soziale und seelsorgerische Aspekte.

Download e-book for kindle: HNO Praxis heute by M. Reiss, G. Reiss (auth.), Dr. med. Eberhard Biesinger,

Die jährlich erscheinende Reihe HNO-Praxis heute bietet praxisbezogene citadel- und Weiterbildung speziell für den niedergelassenen Arzt und den Klinikassistenten. Die Themen werden so gewählt, daß in regelmäßigem Turnus alle für die HNO-Praxis wichtigen Bereiche je nach Aktualität abgehandelt werden. Die zweifarbige Gestaltung sowie ein intestine strukturiertes Innenlayout ermöglichen dem Leser ein schnelles Erfassen der Inhalte.

Additional resources for Das Image von Journalisten: Eine qualitative Untersuchung

Example text

Dennoch kommt Maletzke zu dem Schluss, „… daß das auditive Image einer Person sich keineswegs wahllos und zufällig, sondern durchaus nach faßbaren Regeln aufbaut“ (Maletzke, 1963, S. 114), dass jedoch der Themenkomplex „Stimme und Personvorstellung“ noch als weitgehend unerforscht gelten müsse. Dem Fernsehen attestiert Maletzke von allen Medien die besten Möglichkeiten, zur Entwicklung des Bildes vom Kommunikator beim Rezipienten beizutragen, und begründet dies mit dem audiovisuellen Charakter des Mediums (vgl.

Sargent, 1965, S. 35-37). Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass die Aussagen der namentlich genannten Journalisten deutlich anders bewertet wurden als die der unpersönlichen Medien, wobei die Differenzen bei der Beurteilung der journalistischen Aussagen vor allem bei Eigenschaften hervortraten, die man unter dem Begriff der Moral („ethical scales“) zusammenfassen kann. So hielten die Teilnehmer des Experiments die Aussagen der persönlich genannten Journalisten für deutlich akkurater/gezielter („accurate“), aufrichtiger („sincere“) und zuverlässiger/seriöser („responsible“) als die Aussagen der unpersönlichen Medienquellen, selbst wenn die Versuchsteilnehmer der Meinung des Artikels persönlich nicht zustimmten.

Geht man nun davon aus, dass das Image von Journalisten aus der Sicht des Rezipienten zwar individuell geprägt ist, aber dennoch gemeinsame Strukturen mit dem Journalistenbild anderer Rezipienten aufweist, so ergeben sich daraus Konsequenzen für die Beziehung zwischen Öffentlichkeits- und Journalismussystem. Wüsste man nämlich um die Gemeinsamkeiten in den Vorstellungen und Einstellungen des Publikums gegenüber Journalisten und somit um das Image des Berufsstands in der Bevölkerung, so ließe sich daraus ein Hinweis erhalten, ob der Austauschprozess zwischen beiden Systemen intakt ist.

Download PDF sample

Das Image von Journalisten: Eine qualitative Untersuchung by Sandra Lieske


by Kenneth
4.3

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes

About admin