Get Blut und Blutkrankheiten: Teil 5 Krankheiten des PDF

By G. Wernekke (auth.), H. Begemann, A. Fateh-Moghadam, W. Kaboth, J. Rastetter, G. Wernekke (eds.)

ISBN-10: 3642655955

ISBN-13: 9783642655951

ISBN-10: 3642655963

ISBN-13: 9783642655968

Show description

Read Online or Download Blut und Blutkrankheiten: Teil 5 Krankheiten des Lymphocytären Systems PDF

Similar german_11 books

Download e-book for kindle: Transnationale Migration am Beispiel Deutschland und Türkei by Barbara Pusch (auth.), Barbara Pusch (eds.)

Anlässlich des 50. Jahrestages des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens erfuhr die deutsch-türkische Migration im Jahr 2011 auf gesellschaftlicher, politischer und wissenschaftlicher Ebene besonders große Aufmerksamkeit. Im Zuge der Diskussion wurde in der Regel aber übersehen, dass die deutsch-türkische Migrationsgeschichte einerseits weit über 50 Jahre hinausgeht und dass sich die Dynamik der deutsch-türkischen Migration andererseits in den letzten 50 Jahren enorm verändert hat.

Zwischen Anpassung und Ausstieg: Perspektiven von by Ulrike Eichinger PDF

Der neoliberal inspirierte Strukturwandel des Sozialstaats in Deutschland bedeutet für die Beschäftigten in der Sozialen Arbeit grundsätzlich neue Rahmenbedingungen. Ulrike Eichinger rekonstruiert den (trans-)nationalen Entwicklungsprozess des Wandels und die zentralen Herausforderungen aus Sicht von PraktikerInnen auf foundation qualitativ-empirischer Daten.

Tumorschmerztherapie by Ulrich B. Hankemeier, Franz H. Krizanits, Karin Schüle-Hein PDF

Anspruch auf Lebensqualität. .. .. .. hat jeder Tumorpatient. Dabei ist er auf eine gezielte und effektive Schmerztherapie angewiesen, die ihm jeder Arzt zukommen lassen sollte. Die three. Auflage des bewährten Lehrbuches Tumorschmerztherapie bietet dem Leser alle notwendigen Grundlagen dafür: - Entstehung, Lokalisation und Projektion des Schmerzes - Pharmakologische, radiologische, anästhesiologische und psychologische Therapieverfahren sowie operative Möglichkeiten - Rechtliche, ethische, soziale und seelsorgerische Aspekte.

HNO Praxis heute - download pdf or read online

Die jährlich erscheinende Reihe HNO-Praxis heute bietet praxisbezogene citadel- und Weiterbildung speziell für den niedergelassenen Arzt und den Klinikassistenten. Die Themen werden so gewählt, daß in regelmäßigem Turnus alle für die HNO-Praxis wichtigen Bereiche je nach Aktualität abgehandelt werden. Die zweifarbige Gestaltung sowie ein intestine strukturiertes Innenlayout ermöglichen dem Leser ein schnelles Erfassen der Inhalte.

Extra resources for Blut und Blutkrankheiten: Teil 5 Krankheiten des Lymphocytären Systems

Sample text

D. inneren lIIedizin, Ed. II/5, 5. Aufl. 34 G. , besonders durch das Differentialblutbild. Die Lymphocyten sind iiberwiegend klein, reif und unauffiHlig in ihrer Morphologie. Daneben sieht man haufig Eosino. phile. Letztlich ist hier die Paul-Bunnell-Reaktion auch negativ. M. ebenfalls eine groBe Rolle. Allerdings sind bei der Toxoplasmose im Blutbild kaum lymphatische Reizformen, sondern iiberwiegend reife Lymphocyten anzutreffen. AuBerdem sind bei der Toxoplasmose Veranderungen des Nasen-Rachen-Raumes selten, eine HepatoSplenomegalie entwickelt sich meist erst nach 4-5 Wochen oder sogar spater.

M. im Verlauf der Krankheit eine Beteiligung der Leber. Diese zeigt sich in einer Erhohung der Transaminasen (SGOT, SGPT), der alkalis chen Phosphatase und der LDH. Als Zeichen der Leberfunktionsstorung fallt der Bromthaleintest pathologisch aus. Diese Veranderungen treten in der 1. Krankheitswoche auf und sind in der Mitte bis Ende der 2. Krankheitswoche am ausgepragtesten. -5. Woche normalisieren sich die Werte gewohnlich wieder. Eine wesentliche Erhohung des Serum-Bilirubins sieht man selten, es steigt meist nicht iiber 6 mg/100 ml an, hohere Werte lassen an eine zusatzliche Hamolyse denken.

Durch das Virus selbst hervorgerufen werden (OUGIER, 1959). Neben der Thrombocytopenie konnen in seltenen Fallen auch Storungen der Gerinnungsfaktoren eine Blutungsneigung bewirken (SHARP, 1969). WINTROBE (1967) berichtet iiber einen Fall, bei dem eine Thrombocytopenie durch eine Hypofibrinogenamie kompIiziert wurde. M. keine wesentlichen Veranderungen des roten Blutbildes gesehen. Tritt jedoch eine Anamie auf, so kommt als Ursache hierfiir in erster Linie ein vermehrter Erythrocytenabbau in Frage, seltener sind Anamien aufgrund einer Knochenmarkshypoplasie oder als Folge einer Blutung bei ausgepragter Thrombocytopenie.

Download PDF sample

Blut und Blutkrankheiten: Teil 5 Krankheiten des Lymphocytären Systems by G. Wernekke (auth.), H. Begemann, A. Fateh-Moghadam, W. Kaboth, J. Rastetter, G. Wernekke (eds.)


by Mark
4.0

Rated 4.57 of 5 – based on 22 votes

About admin